Dienstag, 5. August 2014

„Betörend…“: Eine Ausstellung im Sauerlandtheater

Jedes Jahr wieder und doch immer wieder anders!
Auch in diesem Jahr gibt es eingebettet in den Arnsberger Kunstsommer zwei Gruppenausstellung für die kunstbegeisterten Bewohner Arnsbergs.
Der Kunstsommer steht in diesem Jahr unter dem Motto „Betörend…“.
Zu diesem Themenkomplex werden zum einen in der Auferstehungskirche zu dem Unterthema: „Betörende Widerhaken - an was sich unsere Wahrnehmung aufhängt“ und zum anderen im Sauerlandtheater die Kunstwerke heimischer Kunstliebhaber ausgestellt.
Unter diesem betörenden Thema haben sich viele Künstlerinnen und Künstler aus Arnsberg und naher Umgebung zusammen gefunden, um gemeinsam die Räumlichkeiten des Sauerlandtheaters zu bestücken/ zu gestalten. Diese Ausstellung läuft dieses Jahr im Rahmen des Kunstsommers zum dritten mal unter der kurativen Leitung Rudi Olms an und ist in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich gewesen.
Gezeigt wird alles: von Bildhauerei, über Arbeiten mit Holz, Stein, Beton, Glas bis hin zur Malerei - kurz: ein bunter und breiter Querschnitt aus vielen verschiedenen Kunstspaten, harmonisch zusammengeführt und vereint im Thema.
Beteiligt an der Umsetzung und Interpretation des Themas „Betörend…“ sind neben sehr vielen neuen und vielversprechenden Künstlern auch diesmal wieder altbekannte Gesichter, wie der Staatspreisträger Johannes Dröge, Udo Wollmeiner und Dieter Blefgen.

Wann und wo?

Die Eröffnung findet am 06.August um 19.30 Uhr, also direkt nach der Ausstellungseröffnung „Betörende Widerhaken“ um 18 Uhr in der Auferstehungskirche, statt.
Ab da wird die Ausstellung jeden Tag im Kunstsommer, aber auch noch darüber hinaus bis zum 24. August, täglich von 14 bis 18 Uhr in den Räumen des Sauerlandtheaters zu besuchen sein.



Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an Frau Kathrin Ueberholz unter: 
02931 893-1327 oder per Mail an: k.ueberholz@arnsberg.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen