Freitag, 25. Juli 2014

Zwischenwelten


Nach der erfolgreichen Aktion im Vorjahr wurde auch im letzten Jahr wieder zur Teilnahme an dem Fotowettbewerb: „Kunst-Werk Media Preis Arnsberg“ aufgerufen. Die außerordentlich guten Ergebnisse der drei prämierten Fotografen werden nun in der Zeit vom 04.bis zum 25. August im Rahmen des Arnsberger Kunstsommers in der Sparkasse ausgestellt.
Im Zentrum dieser Ausstellung steht ein vielschichtiges Spiel zwischen den Welten mit einzigartigen Momenten und Situationen, die von den Gewinnern, der Fotografin Christina Morkel und den Fotografen Andrey Sosnin und Johann Frick, eingefangen und fixiert wurden.

Platz drei erkämpfte sich der Preisträger vom letzten Jahr, Johann Frick. In diesem Jahr überzeugte er die Jury durch ein originelles Spiel mit den medialen Ebenen, in der er durch den Wechsel zwischen Drei- und Zwei-Dimensionalität eine humorvolle Zeichen-Trick-Welt konstruiert.

Platz zwei belegt Andrey Sosnin mit seiner Fotoreihe: „Meine Heimat Sibirien“. Diese Fotos bewegen sich im Spannungsfeld Architektur, Natur und Kultur und erzeugen mit ihrer menschenleeren Traurigkeit eine bemerkenswerte Narration zwischen den Empfindungswelten.


Platz eins wurde an die junge Fotografin Christina Morkel vergeben. Sie überzeugte mit ihren bestechend klaren, unumgänglichen und auf jede Form der Beschönigung verzichtenden Bildern. Sie fokussiert Welten, die nur allzu gerne übersehen werden.



Diese Ausstellung ist eine Kooperation zwischen Christoph- Meinschäfer-Fotografie und dem Kulturbüro Arnsberg.

Wann und wo?

Die Eröffnung findet am Montag, den 04.August 2014 um 19 Uhr in der Sparkassengebietsdirektion Arnsberg, Clemens-August-Straße 14-16 statt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen