Sonntag, 20. Juli 2014

Workshop: Lampen und Leuchten aus Draht und Papier selbst gestalten


Für eine Lampe aus Transparentpapier wird zunächst ein Drahtgerüst als Träger für die Papierhaut gebogen. Der Draht - je nach Größe des Objektes ein bis zwei Millimeter stark - bildet die gewünschte Grundform. Eckpunkte und Verbindungen werden mit Klebeband stabilisiert und mit dünnem Draht gesichert. In diese Drahtkonstruktion wird vor dem Bekleben die Lampenfassung mit dem Strohmkabelbel eingebaut. Für das Papier-Laminat wird eine Mischung aus Kleister und Holzleim verwendet. Papierstücke werden ganzflächig eingestrichen und von Draht zu Draht geklebt bis die ganze Konstruktion mit Papier bedeckt ist. Über die erste Schicht wird eine zweite Schicht geklebt, wobei hier eine Farbgestaltung einbezogen werden kann. Es ist auch möglich, kleine flache Dinge zwischen die Schichten zu bringen, welche dann in der Durchleuchtung als Konturen sichtbar werden.

Wann?

Donnerstag, 14. August 2014
19:00 - 21:30 Uhr 

Freitag, 15. August 2014
Samstag, 16. August 2014
Sonntag, 17. August 2014
jeweils 10:30 - 17:30 Uhr

Wo?

Der Kurs findet im Raum E 105 vom Gymnasium Laurentianum statt.

 
Wer hat bingt eine Spitzzange mit und wer löten möchte einen Lötkolben und Lötzinn ca. 1 mm stark. Wer spezielle durchscheinende Papiere wünscht, z.B. geschöpfte Struktur-Papiere bringt diese bitte auch mit.
Es werden nach Verbrauch ca. 25,00 € Materialkosten abgerechnet sowie 159,00 € Kursentgelt.

Weitere Informationen zu diesem Workshop vom Kunstsommer Arnsberg finden Sie unter www.netzwerkreativ.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen