Montag, 2. September 2013

„Der George Clooney des Kabaretts“ Sebastian Pufpaff am 07.09.13 in der Kulturschmiede Arnsberg

„Ich habe die seriöse Schiene ausprobiert, doch der Nachname war stärker und hat mich ziemlich schnell in die Welt des Humors entführt, wo ich endlich ernst genommen werde.“ (Pufpaff über Pufpaff).

Auf Pufpaffs eloquenter Reise zur dunklen Seite des Humors führt ihn sein Weg am Samstag, 07. September, um 20 Uhr nach zwei Jahren zurück in die KulturSchmiede.





Er wird als der George Clooney des Kabaretts bezeichnet. Das Publikum gab ihm den Prix Pantheon 2010 und seitdem die anderen Kollegen nicht mehr können, reißt sich sogar das Fernsehen um ihn.

Sein Programm ist kein Programm, es ist eine Sichtweise, eine Meinung. Wer verstehen will, dem bleibt manchmal nur die Frage als Antwort, auf all die Fragen dieser Welt. Lasst uns eine Reise tun, frei nach dem Motto: Erwarte nichts, dann wirst Du angenehm überrascht. Der Abend fängt irgendwo an und hört irgendwo auf und was dazwischen geschieht, kann man schlecht in Worte fassen.

Fragen die man schon immer fragen wollte und Antworten, die man eigentlich nie hören sollte. Liegt hier der Sinn des Lebens verborgen, oder ist es alles einfach nur Unsinn. Lasst uns neugierig sein, lasst uns anders sein. Lasst uns Wal sein. „Warum!“

Eintrittskarten für einen Abend mit dem Geschmack von Kabarett und Anarchie sind im Vorverkauf in den Arnsberger Stadtbüros und unter der Rufnummer 02931 893-1143 erhältlich. Weitere Infos auf  www.pufpaff.de.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen