Mittwoch, 11. Juli 2012

Die letzten Workshop-Plätze im Kunstsommer Arnsberg

Noch besteht die Chance in diesem Kunstsommer in Arnsberg einen der begehrten Workshop-Plätze zu bekommen. Für die Anmeldung kontaktiert ihr das Kulturbüro via Post, Telefon, E-Mail oder persönlich:


Stadt Arnsberg – Kulturbüro – Alter Markt 19, 59821 Arnsberg;
Tel: 02931 893-1116 und –1117; E-Mail: kunstsommer@arnsberg.de

Die folgenden drei Workshops bieten noch freie Plätze:





Paper Toys – bauen und gestalten
Nick Knite mit Matthijs Kamstra, Marshall Alexander und Maarten Janssens



Klar: Papier kann man bemalen, beschreiben, bedrucken – und natürlich falten, schneiden, gestalten.

Im Kunstsommer bietet der Essener Papertoy-Künstler Nick Knite einen Workshop rund um die Gestaltung von Papierfiguren der besonderen Art. Dazu bringt er Verstärkung aus Holland in Form von drei weiteren Künstlern mit: Matthijs Kamstra aka [MCK], Marshall Alexander und Maarten Janssens aka 3eyedbear.
An zwei Nachmittagen könnt Ihr Entwürfe der Künstler bemalen, umgestalten und zusammenbauen oder auch ganz eigenen Objekte konzipieren und realisieren. Nick und die anderen schauen euch dabei über die Schulter, geben Tipps und erklären die Papertoy-Szene. Außerdem bringen sie einige ihrer spannendsten Exponate und Bastelbögen mit.
Die eigenen „Machwerke“ können die Workshop-Teilnehmer natürlich anschließend mitnehmen.
Kommt vorbei und macht mit!

Samstag, 11. August 2012; 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Sonntag, 12. August 2012; 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr





Gerätehochzeit mit Jan Vormann

Zwei nieder Voltige, batteriebetriebene Geräte des täglichen Umgangs (bis zu  9V – Taschenlampe, Radio, Walkman, Fotoapparat, Handy, Walkie-Talkie, ferngesteuertes Auto, usw.  - bitte unbedingt selber mitbringen!) werden in ihre Einzelteile aufgebrochen, konfiguriert und miteinander kombiniert. 



Die Reihenschaltung der Geräte/Platinen/Motoren führen zu "Wellen" im Stromkreis und es können elektronische Effekte auftreten welche sich im Wechselspiel der Funktionen auswirken. Die Stromversorgung soll, anknüpfend an den Workshop im Vorjahr, durch Solarstrom erfolgen. Der Teilnehmer des Workshops erhält außerdem die Möglichkeit das Gehäuse seines Apparats selbst zu entwerfen Die dadurch entstehenden Apparate, sind je nach Auswahl der Ausgansgeräte in ihren Funktionen unterschiedlich und werden zu personalisierten und einzigartigen Geräten. 
Die gestalterische Ausführung des Gehäuses soll die Interaktion der verwendeten Geräte untereinander hervorheben; die Wahl der Ausgangsfunktionen, d.h. die zwei Ausgangsgeräte werden so gewählt das sie, miteinander kombiniert, in ihrer Handhabung durch den Benutzer einen gedanklichen Raum öffnen, der Aufschluss über die Zusammenhänge und Gegensätze entsprechender Interaktion gibt.







Experimentierraum Stimme - oder: Wie ein Ton im Handstand klingt.

Interessierte im Alter von 16- 99 Jahren

Laut. Dumpf. Hoch. Schüchtern. Euphorisch. Hell. Leise. Tief. Explodierend. Wir bieten einen Experimentierraum für alle, die ausprobieren möchten, wie vielseitig sie mit ihrer Stimme arbeiten können. Weg vom konventionellen Singen, hin zum lustvollen Experiment. Wie können wir die Stadt, den Raum beleben mit uns und unseren Stimmen - individuell und im gemeinsamen Klang. Durch Einführungen, Ideen und kreative Anstöße werden wir gemeinsam etwas kreieren, dessen Ausgang offen ist und von den Workshopteilnehmern mitgestaltet werden kann.

Viten: Anna Schlierer und Henrike Schauerte sind Studierende der Kulturwissenschaften und ästhetischen Praxis in Hildesheim. Sie beschäftigen sich innerhalb des Studiums hauptsächlich mit den Bereichen Musik und Theater im Jugend- und Erwachsenenbereich und haben bereits eigene Projekte geleitet und durchgeführt. Seit Anfang des Jahres arbeiten sie gemeinsam an ihrem Abschlussprojekt, einer Stimmperformance, und beschäftigen sich in diesem Kontext mit den Möglichkeiten der Stimme. Dieses Experimentierfeld möchten sie nun auch nach Arnsberg tragen und in Kollektivarbeit innerhalb des Kunstsommers auf eine weitere Ebene bringen.

Entgelt: 29,- €

Anna Schlierer und Henrike Schauerte sind Studierende der Kulturwissenschaften und ästhetischen Praxis in Hildesheim. Sie beschäftigen sich innerhalb des Studiums hauptsächlich mit den Bereichen Musik und Theater im Jugend- und Erwachsenenbereich und haben bereits eigene Projekte geleitet und durchgeführt. Seit Anfang des Jahres arbeiten sie gemeinsam an ihrem Abschlussprojekt, einer Stimmperformance, und beschäftigen sich in diesem Kontext mit den Möglichkeiten der Stimme. Dieses Experimentierfeld möchten sie nun auch nach Arnsberg tragen und in Kollektivarbeit innerhalb des Kunstsommers auf eine weitere Ebene bringen.


Termine:   Fr. 17.08.12 - 10- 16 Uhr

              Sa. 18.08.12 - 10 18 Uhr

              So. 19.08.12 - 10 - 17 Uhr

 Ort: 59821 Arnsberg, Johannesschule, Sauerstr. 5,  Forum

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen