Dienstag, 23. August 2011

Dramatische Bilder einer spannenden Rettungsaktion

Dass der Arnsberger Eisbär sich oft nur bei schönem Wetter im flachen Flussbett nähe der Promenade beim Sonnen zeigt, ist vielen bekannt. Ebenso bekannt ist es, dass - sobald das Wetter umschlägt und der Ruhr-Pegel durch Regen ansteigt - auch der Eisbär von dannen zieht.

Auch in diesem Jahr, besonders in den letzten Tagen, weckten kräftige Regenfälle und Gewitter die Hoffnung auf besseres Wetter flussabwärts. Der Eisbär hatte offensichtlich vergessen, dass seine Ausflüge in den vergangenen Jahren weder von Erfolg, noch von besserem Wetter gekrönt waren.


So nahm die Geschichte seinen Lauf. Waghalsig stürzten sich besorgte Retter in die Fluten, nachdem Sie den verzweifelten Gesichtsausdruck des Eisbären vom Ufer aus erkannten.

Die ganze Geschichte mit Bildern finden Sie hier:


Ort des Geschehens:




(Bilder von Friedrich Freiburg)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen