Mittwoch, 18. August 2010

Ein buntes Kunstsommer Wochenende erwartet uns

Der Kunstsommer bietet am kommenden Samstag, dem 21. Und Sonntag dem 22. August Straßenmalerei und Malwettbewerb, Comedy-Mix, walkacts und Impro-Theater im Bereich Steinweg/Alter Markt.

Los geht es auf dem Steinweg am Samstag. Von 11-18 Uhr bringen drei Pflastermaler bunte und ausgefallene Motive zum Thema „Weltall, Sternensuche, Sternengucker“ aufs Pflaster. Das braucht seine Zeit: Am Sonntag geht es zwischen 10 und 18 Uhr weiter.
Stichwort Pflastermaler: Am Sonntag um 13 Uhr beginnt ein offener Malwettbewerb für Kinder zum Thema „Mond und Sterne mal ich gerne – Der Griff nach den Sternen“. Die Preisverleihung findet um 16.30 Uhr statt.

Außerdem bereichert an diesem Wochenende ein lebender, interaktiver „Glücksbrunnen“ Arnsbergs Altstadt. Aus zahlreichen Stellen am Körper der metallisch schimmernden aber lebenden Brunnenfigur quillt das kühle Nass hervor (nur nicht da, wo man es eigentlich vermuten würde...). Achtung: dieser Brunnen ist mit allen Wassern gewaschen!

Und: Nachmittags gibt es am Steinweg spannende Aktionen rund um die Schnittstelle „Kunst und Körper“, u.a. mit Bodypainting-Präsentationen.

Nach der gelungenen Premiere im letzten Jahr, gibt es auch beim 14. Kunstsommer am Samstag, ab 15 Uhr im Hof des Sauerland-Museums wieder eine „Open-Air Comedy-Mixed-Show“, wieder komplett draußen und natürlich umsonst. Zu sehen gibt einen alten Bekannten, Achim Knorr, aber auch 3 neue Gesichter, nämlich Marius Jung, der die Show moderieren wird, sowie Ramona Schukraft und Matthias Seling. Alle vier Spaßmacher sind sehr erfolgreich und aus TV-Sendungen wie z.B. dem Quatsch Comedy Club, Nightwash oder dem Fun(k)haus nicht mehr wegzudenken.

Ah ja, Samstagabend geht es auf dem Neumarkt natürlich weiter: ab 18 Uhr trifft lebensfreudiger Balkan-Brass auf urbane Clubkultur möglich macht‘s „Balkan Big Beatz“ mit: Äl Jawala. Später rocken die Punks des A-Capella Arnsberg: YeoMan.
Übrigens: Zur Einstimmung auf ihr Konzert laden YeoMen unter dem Motto „A-Cappella-Rock do it yourself - zum Anfassen und Selbermachen“ bereits für 15:30 Uhr zu einem offenen A-Cappella-Kurzworkshop in den Klosterhof Wedinghausen. Auch hier ist der Eintritt frei.

Alternative gewünscht? Um 20 Uhr lädt die Tango-Initiative Arnsberg zum Tango-Ball; es spielt „Tango sin palabras“ aus Hannover. Karten gibt’s auch an der Abendkasse.

Noch bunter wird es am Sonntag, dem 22. August. Ab 10.30 Uhr spielt Blue Honky Tonc aus Dresden zum Jazz-Frühstücks im Hof des Sauerland-Museums (Anmeldungen erbeten: 02931 / 4556).

Ab 11 Uhr und am Nachmittag sind walkacts und Impro-Theater im Bereich Steinweg/Alter Markt unterwegs.
Das ZouZou-Theater zeigt seinen spacigen Walkact „Ausserirdische im Urlaub“: Eine Animation voller Humor, Bewegungen, Fantasie und Magie.

Um 12, um 14 und um 16 Uhr bringen zwei Besucher aus Großbritannien, gerade angekommen mit Koffer und Regenschirm, ihr original britisches Wetter nach Arnsberg. Es regnet, aber nur über ihnen (hoffen wir wenigstens)! Trockener Humor aber spritzig.

Zeitlich versetzt um 13.30, um 14.30 und um 15.30 Uhr geht es „Zu Fuß“ durch die Stadt. „Zu Fuß“ ist eine theatralisch-musikalische Führung der besonderen Art mit dem Impro-Theater Emscherblut: Spontanes Theater, überraschende Szenen in Arnsbergs guter Stube. Ein Spaziergang voller Überraschungen, unerwarteten Eindrücken und neuen Sichtweisen auf eine nur scheinbar wohlbekannte Umgebung. Lassen Sie sich führen und verführen zu einem unvergesslichen Theaterausflug.

Das ist längs nicht Alles: Am Sonntag erklingen afrikanische Trommeln, ab 14 Uhr wird aufgespielt zum Straßentango. Um 15 Uhr sind für Kinder ab 5 im Zirkuszelt an der Promenade die „Crazy Pigs“ vom Theater Hille-Pupille zu Gast. Der Eintritt ist frei, da die Zahl der Plätze aber begrenzt ist, sollten alle Interessenten sich in den Stadtbüros Karten besorgen (Tel. Infos: 02931 / 893-1143).

Und: Die ersten Kunstsommer-Workshops gehen zu Ende: Um 16 Uhr am Sonntag präsentieren die Teilnehmer des Klavier-Workshops von Frau Prof. Ilana Schapira-Marinescu ihre Ergebnisse im Rittersaal des Alten Rathauses. Um 18 Uhr zeigt der Workshop von Yehuda Almagor seinen „Szenenmarathon“ im großen Saal der Präparandie in der Sauerstraße.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen