Sonntag, 22. August 2010

Arnsberg tanzt!

Unglaublich was da gestern Abend los war. Der zweite Tag des Kunstsommer Open-Air-Festivals hat den Besuchern erneut ein fröhliches Lächeln ins Gesicht gezaubert. Äl Jawala hat gezeigt was gute Musik ausmacht. Rhythmus durch und durch, Gänsehaut beschwörende Saxophone, Didgeridoo als Tanzmusikinstrument, ein Schlagzeug das Seinesgleichen sucht. Arnsberg tanzte, lachte und schwang die Hüften. Selbst einen kleinen Breakdancer haben die wummernden Bässe angezogen :) Als ich mir eben die Fotos und Videos von gestern anschaute, konnte ich selbst am Schreibtisch meine Beine kaum still halten.
Zu versuchen, diese Stimmung und Atmosphäre mit einer Handykamera festzuhalten, hat nur bedingt funktioniert… Ich habe trotzdem alles aus meiner Kamera herausgeholt und hoffe zumindest, dass ich einen Bruchteil des Events auch unseren Bloglesern vermitteln kann. Hier gibt’s einen Teil der gestrigen Zugabe von Äl Jawala aus Publikumssicht:





Und als wäre das schon alles gewesen… Nach einer kurzen Verschnaufpause trat YeoMen! auf die Bühne und performte als erstes „Engel“ von Rammstein. Allerdings komplett ohne Instrumente! Wahnsinn was die menschliche Stimme alles drauf haben kann. Aber von YeoMen! lest, seht und hört ihr später mehr von Daniel, da mein Handy-Speicherplatz nicht mehr ausreichte ;-)

Mehr Tanz im Kunstsommer Arnsberg gibt es u. a. gleich um 17 Uhr beim Open-Air-Tango Ecke Steinweg/Neumarkt.

Viel Spaß und guten Hunger gleich beim Jazzfrühstück!
Christian

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen