Mittwoch, 4. August 2010

19.08.2010 XALA – The Five Elements

4,5 Quadratmeter groß, 400 Kilogramm schwer und einzigartig auf der Welt. Das ist das XALA, ein Bodenxylophon bestehend aus 24 Klangstäben, das von der Schweizerin Ania Losinger mit vollem Körpereinsatz gespielt wird. Darauf tanzend, bringt sie das XALA durch ihre Flamencoschuhe und menschengroße Stäbe zum Klingen und das Publikum zum Schwärmen.


Die Vereinigung von Tanz, Musik und Performance war lange ein Traum der Künstlerin, den sie nun mit anderen Menschen teilen möchte. Mit ihrem Partner Matthias Eser, der begleitend zum XALA die Marimba spielt, hat sie 2005 das Programm „The Five Elements“ entworfen. In dieser Inszenierung setzen sie sich mit den fünf Elementen Erde, Wasser, Feuer, Metal und Holz auseinander.

Derzeit halten sich Ania Losinger und Matthias Eser in Shanghai auf, wo sie drei Wochen lang im spanischen Pavillon der Expo das XALA vorführen. Im Rahmen der Eröffnung des diesjährigen Kunstsommers kommt das Duo nach Arnsberg, um am Donnerstag, den 19. August, gegen 21 Uhr im Innenhof des Klosters Wedinghausen „The Five Elements“ zu performen. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter: www.xala.ch und auf www.kunstsommer-arnsberg.de.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen